Im Maßnahmenraum „Frankenberg (Eder) - Frankenau - Gemünden (Wohra) - Haina (Kloster) “ stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Aus der IGLU-Geschäftsführung leitet Herr Dr. agr. Hans-Bernhard von Buttlar Projekte der Wasserrahmenrichtlinien in Hessen.
Als Agraringenieur mit Fachrichtung Pflanzenproduktion ist er seit 1993 in der Grundwasserschutzberatung tätig und koordiniert seit 1997 alle weiteren Projekte der IGLU in Hessen. Darüberhinaus berät Dr. von Buttlar kontinuierlich Landwirte in Wasserschutzgebieten.

Telefon: 0172-56 65 783
hb.vonbuttlar(at)iglu-goettingen.de
   
Herr M. Sc. Björn Hillebrecht absolvierte an der Justus-Liebig-Universität Gießen den Studiengang „Agrarwissenschaften und Umweltmanagement“ mit dem Abschluss Bachelor of Science sowie den Studiengang „Umwelt- und Ressourcenmanagement" mit dem Abschluss Master of Science. Danach arbeitete er als Projektmitarbeiter an der „Erstellung der Zeitreihe Stickstoffindikator der deutschen Landwirtschaft“. Seit 2012 arbeitet er in der landwirtschaftlichen Zusatzberatung zur Umsetzung der WRRL.

Telefon: 0172-2939734
bjoern.hillebrecht(at)iglu-goettingen.de
   
Frau M. Sc. Anika Fluck hat ihr Studium an der Justus-Liebig-Universität im Bereich Agrarwissenschaften und Umwelt- und Ressourcenmanagement abgeschlossen. Seit 2010 ist sie im Ingenieurbüro Schnittstelle Boden in Ober-Mörlen tätig, wo ihre Aufgabenschwerpunkte bei der Betreuung von Landwirten in WSG-Kooperationen und der landwirtschaftlichen Beratung in Maßnahmenräumen der WRRL liegen.

Telefon: 06002-99250-21
anika.fluck(at)schnittstelle-boden.de
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Aktuelles

 

 

27.03.2018

Allgemeine Düngeempfehlung

 >>> weiterlesen

27.03.2018

Rundbrief 01/2018

- Düngebedarfsermittlung

- Nmin-Werte im Frühjahr

- Stickstoffdüngeempfehlung

- Sonstiges

 >>> weiterlesen

12.02.2018

Informationen zur Ausbringung org. Dünger im Frühjahr  2018

 >>> weiterlesen

23.01.2018

 Informationsveranstaltung 

Themen:

- WRRL Umsetzung

- neue DüV

-Düngebedarfsermittlung

- Neuausrichtung WRRL

 >>> Einladung

 

05.12.2017

Rundbrief 04/2017

 Herbst Nmin-Werte 2017

 >>> weiterlesen

09.10.2017

 Seit dem 03.10.2017 gilt die neue Klärschlamm-verordnung (AbfKlärV). Das Ausbringen von Klärschlamm in Wasser-schutzgebieten (Zonen I-III) ist damit ab sofort verboten. Weitere Informationen sind auf den Internetseiten des
Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
zu finden.

 

 

13.09.2017

Die Frist für HALM Anträge für 2018 endet am 02.10.2017 Antragsformulare erhalten Sie beim Fachdienst Landwirtschaft in Korbach und in Frankenberg (Tel. 05631/954-830). Alle Landwirte, die bereits HALM-Teilnehmer sind, werden gebeten, jede Änderung der bestehenden HALM-Verpflichtung, die sich auf die Beihilfezahlung ab 2018 auswirken kann  dem Fachdienst Landwirtschaft umgehend zu melden.

 >>> HALM

 09.08.2017

Rundbrief 03/2017

Vereinfachte Düngebedarfsermittlung im Herbst 2017

 >>> weiterlesen

03.07.2017

 Rundbrief 02/2017

Themen u.a.: Herbstdüngung

Nacherntemanagement

Zwischenfruchtanbau

 >>> weiterlesen